Freies Archiv der
Hütten- und Bergwerke
Rheinhausen A.G. (FAHR)

Audio-Walk Rheinhausen

„Auf den Spuren des Stahlarbeiterkampfes“ von Leon Frisch und Julia Pöppich

Das Duisburger KOM’MA-Theater hat sich bereits vor 20 Jahren mit dem legendären Rheinhauser Arbeitskampf zur Erhaltung des Stahlstandortes beschäftigt und damals das Stück „Die versunkene Stadt“ produziert.

Nun hat das Theater das Thema in einem neuen Format bearbeitet: ein Audio-Walk ist eine Mischung aus einem Hörspiel und einer Stadtführung: ein Hör-Spaziergang durch den Stadtteil und seine Geschichte entlang der Orte des Geschehens.

Wegbeschreibungen sind ebenso Teil des Klangteppichs wie Originalaufnahmen aus der Zeit, Informationen zur Firmengeschichte von Krupp, historische Einordnungen, Interviews, Musik- und Atmo-Klänge. Durch das gleichzeitige Erleben von Klangkulisse und leibhaftiger Umgebung gerät der Spaziergang durch das Viertel zu einem intensiven Erlebnis und ist ganz nebenbei lebendiger Geschichts-Unterricht.

Wo geht’s lang?
Krupp-Platz mit Denkmal - Margaretensiedlung - Ehemaliges Gasthaus "Zum Reichsadler" - Menage - Tor 1 - Über Ursula-Straße und Hochfelder Straße zum Rhein-Ufer - Brücke der Solidarität (aus der Ferne von unter der Eisenbahnbrücke) - Waldweg zurück zur Margaretenstraße

Wie funktionierts?
Die Datei für den Audiowalk kann ab sofort gegen einen Kostenabeitrag auf der Seite des KOM'MA-Theaters aufs Smartphone oder ein anderes Endgerät heruntergeladen werden.